Aktuelles


URNEN AUS FILZ in der Sonderausstellung Bundespreis Ecodesign 2017 mit den zur Jurysitzung zugelassenen Beiträgen im Kunstgewerbemuseum Berlin, 12. und 13. September 2017

 

Text in der Morgenpost 4/17

 

Abschiedskunst zu Gast im Caritas St. Anna Haus, Holzkirchen mit der Ausstellung w e i s s … über den tod hinaus.
Mit ihrem Unternehmen w e i s s … über den tod hinaus bietet Lydia Gastroph zeitgemäße, einzigartige, von Künstlerinnen und Künstlern gefertigte Särge und Urnen sowie individuell gestalteten Trauerschmuck. Viele dieser Objekte sind bereits zu Lebzeiten im Alltag zu verwenden und enttabuisieren auf subtile Weise das Thema Tod. Die letzten Dinge müssen nicht beliebig sein, sondern können bewusst gestaltet werden. Abschiedskunst auf höchstem künstlerischen und handwerklichen Niveau.
Kontakt: www.lydiagastroph.de
Musik: Prelude No. 15 von Chris Zabriskie ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license
(https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
Quelle: http://chriszabriskie.com/preludes/
Interpret: http://chriszabriskie.com/
That Was My Language by Mary Lattimore is licensed under a Creative Commons Attribution-
NonCommercial-NoDerivatives 4.0 License.

FLYER FORMEN DES ABSCHIEDS

 

Urnen aus Filz sind in der Ausstellung  →  VOM FILZHANDWERK DES 13. JAHRHUNDERTS ZUR FILZKUNST HEUTE  im Burgmuseum Nideggen bei Düren zu sehen.

 

Aus dem Magazin bestattungskultur Ausgabe 10/15

 Artikel in der Bestattungskultur